Urlaub in den Bergen an einem fast mystischen Platz

Gastgeber und Geschichten

Die Kraft der Arven, auch Zirben genannt, strömt von den Wurzeln hinauf in die knorrigen Baumkronen. 

Wie ein Zauber liegt sie über dem Bergland, das die Menschen hier heroben jahrhundertelang nach alpiner Tradition bewirtschaftet haben.

Lange Zeit hat Familie Musch nach einem besonderen Platz gesucht. Am Plattenrain wurde sie fündig – an einem Ort über den Wolken, an dem sich neue Perspektiven zeigen. Aus Liebe zu diesem speziellen Platz entstand die Idee, etwas Besonderes für Genießerinnen und Naturfreunde zu bauen: das Natur Apart Hotel Puitalm.

Der Begriff „Puit“ ist Tiroler Mundart, wie sie in der Region gesprochen wird, und bedeutet „Platz“ oder auch „Ebene“. Viele Jahre stand am Platz des Aparthotels eine traditionelle Alm. Damals wie heute ein Rückzugsort in der Gebirgswelt, geformt von der Landschaft, die einen hier trägt, und der Freiheit, die einen dort umgibt.

Schön, dass Sie da sind, Ihre Familie Kopp-Musch

Blick zurück

Seit gut 100 Jahren ist die Gegend um die Puitalm ein Ausflugsziel mit abwechslungsreicher Geschichte. Anfangs beliebte Zuflucht für Erholungssuchende aus der Stadt und der Region, gewann der Ort in den späten 70er Jahren die Skifans dazu. Bis 1998 wurden an den Hängen zwei Skilifte betrieben. Nach deren Aus fand der Platz zu seiner naturgegebenen Ruhe zurück. Ein Naturjuwel der Entspannung und der Meditation, das Familie Kopp-Musch 2016 erwarb, um dort das Natur Apart Hotel Puitalm zu eröffnen.

Chronik der Momente

1930

Altbürgermeister Bernhard Karl sen. erbaut am Plattenrain am Fuße des Venetmassivs ein Berggasthaus. Alsbald etabliert es sich bei Wanderern und Wintersportlerinnen als beliebte Einkehr. Darauf folgen mehrere Umbauarbeiten und eine Erweiterung zum Bergheim bzw. zur Pension.

1972

Es erfolgt die Gründung der Erschließungsgesellschaft und der anschließende Bau der Schlepplifte am Plattenrain und auf der benachbarten Galtwiese: Die beliebten Plattenrainpokalrennen von der Hochaster Alm zur Kammerwiese gehen in die lokale Geschichte ein. Auch der Pitztaler Skistar Benni Raich trainierte in seiner Jugend am Plattenrain.

1998

Das Aus für die Skilifte steht bevor. Die herrliche Bergnatur bewahrt sich ihre Schönheit. Bis heute wird die Puitalm und das Plattenraingebiet gerne für Wanderungen, Skitouren und Erholung besucht.

2016 – 2022

Hildegard und Swen Kopp-Musch erwerben das alte, vom Verfall betroffene Berggasthaus am Plattenrain, um sich ihren Traum von einem hochwertigen, familienbetriebenen Apartmenthaus in den Bergen Tirols zu verwirklichen. Das Natur Apart Hotel Puitalm wächst aus ihren Ideen und Idealen.